WordPress Basics – Grundeinstellungen eine WP-Blogs

WebmasterfridayPassend zum Wochenende gibt es auch   heute wieder einen Webmasterfriday und auch heute mache ich wieder mit – auch wenn ich nicht gaaaanz so viel dazu zu sagen habe :-)

Es geht um

Grundeinstellungen eine WP-Blogs

Daran habe ich gar nicht so viel geschraubt oder eingestellt.

Gute Voreinstellungen

Die von WordPress vorgegebenen Einstellungen fand ich weitestgehend okay und habe sie einfach so gelassen, lediglich Zeit und Ort und solche Sachen habe ich angepasst. Bei den Permalinks habe ich  mich für „Beitragsname“ entschieden (das sieht dann eben so aus: ), ich weiß, das ist nicht optimal, aber mir gefällt es so und wer weiß schon was Google nächste Woche wieder haben möchte :-)

Plugins

Plugins sind immer so eine Sache. Da gibt es wirklich notwendige wie z.B. die Antispam Bee (und noch zig andere) aber dam muss man halt sehen und ausprobieren ob und was man so benötigt. Ich habe nicht ganz so viele, trotzdem ist da sicher manches bei, was ein anderer völlig sinnfrei findet :-) Aber so ist das halt – Was dem einen sin Uhl, ist dem anderen sin Nachtigall.

Praktische Plugins

Wichtig ist mir, dass meine Leser (neben dem Lesen natürlich) kommentieren können und auf Wunsch benachrichtigt werden, falls weitere Kommentare zum Artikel folgen. Ich habe auch keine Lust, in regelmäßigen Abständen nachzusehen ob auf meinen Kommentar in einem anderen Blog eine Antwort eingegangen ist.  Ich nutze dazu das Plugin Subscribe to Comment reloaded – es funktioniert  offenbar – was will ich also mehr.

Ich hasse Captchas

Auf Plugins die Captchas oder ähnliches produzieren verzichte ich bewusst, ich ärgere mich jedes Mal schwarz wenn ich irgendwo kommentiere und muss mich dann mit diesen nervigen, schlecht lesbaren Dingern herumärgern. Oder auf Blogger-Blogs bei denen es nicht ausreicht eine E-Mailadresse anzugeben, sondern man Open-ID oder ähnliches angeben muss – ich finde das nervig, da verzichte ich dann gerne aufs kommentieren.

Ich mache mir alles in allem möglichst wenig Stress mit WordPress und versuche alles brav gesetzeskonform, googlekonform und möglichst alles politisch korrekt zu halten (okay, diese alberne übermäßig geschlechtergerechte Sprache ist nicht so meins) – das stresst mich schon genug :-)

Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und Rezepte, aber auch über alle möglichen andere Dinge die mir Spaß machen. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top