Spam-Kommentare sind ein bisschen wie die Grippe :-)

WebmasterfridayBeim heutigen Webmasterfriday geht es um ein Thema, dass fast jeder Blogger kennt – Spam-Kommentare. Da gibt es die simpel gestrickten nach dem Muster „Toller Beitrag“ und der Absender ist irgendein Onlineshop für Fake-Marken-Artkel. Sie haben tatsächlich Ähnlichkeiten mit der Grippe – sie treten in Wellen auf und eigentlich bleibt niemand verschont :-)

Aber es gibt eben auch Kommentare die sich tatsächlich mit dem Inhalt des Artikels auseinandersetzen und eben ihren eigenen Link, sei es ein Shop oder etwas anderes gewerbliches, als Absender nutzen.

Guter Artikel

Bei der ersten Sorte Spammer ist es einfach. Meine Anti-Spam-Bee sortiert diese Spammer schon aus bevor ich den Kommentar zu sehen bekomme :-) Das ist so, weil  ich sie so eingestellt habe und ich keine Lust auf hirnlose Kommentare in merkwüdigen Sprachen habe. Das funktioniert zu meiner Zufriedenheit und all diese Ray-Ban-Spammer und was sich sonst so alles auf Blogs tummelt wird so schon gleich aussortiert.

Shop-Link? Warum nicht…

Bei der zweiten Sorte muss ich mich einfach auf mein Bauchgefühl verlassen. Wer sich Zeit nimmt einen Artikel zu lesen und einen sinnvollen Kommmentar zu verfassen – warum sollte ich dann nicht einen Link zu einem seriösen Online-Inhalt zulassen? Weil jemand z. B. einen Süßwaren-Shop betreibt, heißt das ja nicht, dass er sich nicht gerne mal mit einem guten Buch beschäftigt. Vielleicht findet ja einer meiner Leser in genau dem Shop dann die passende Schoki zum Buch :-) Aber ich behalte mir natürlich vor, bei Angeboten die ich nicht seriös finde, den Link zu löschen, schließlich ist es mein Blog und ich lasse ja auch nicht jeden in mein Wohnzimmer :-)

Ob Google das nun gefällt oder nicht juckt mich wenig – denn ich blogge ja nicht für die Suchmaschinen, sondern für Menschen. Ist es nicht das, was Google immmer predigt? Ich sehe das Thema Kommentar-Spammer jedenfalls dank meines gut arbeitenden Plugins recht entspannt und lasse mich nicht ärgern.

Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und Rezepte, aber auch über alle möglichen andere Dinge die mir Spaß machen. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Kommentare (12) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Tina,
    wenn es ein seriöser Shop ist, und er passt einigermaßen, also bringt am liebsten Mehrwert mit, dann hab ich auch nicht dagegen. Aber gaaanz offensichtliche „reine Werbung“ kommt nicht durch. Anderswo bezahlen sie möglicher Weise Geld für Werbeplätze. Ich glaub, ich bin schon großzügig. Aber genauso auch etwas vorsichtig.
    Klar sagt Google einerseits: „Macht es für die Besucher“. Auf der andren Seite sagen sie aber auch, seit streng mit Kommentarlinks. Wer auf „böse“ Seiten linkt, ist irgendwann mal selber böse. Manchmal zickt die Krake ganz schön rum ;-)
    HG Hans

    Antworten

    • Ja, Google nervt schon manchmal – aber meist mache ich es wohl intuitiv richtig und dann passt es schon. Gott sei Dank habe ich recht wenig Spam-Kommentare (oder was ich dafür halte) und komme damit klar.

      LG
      Tina

      Antworten

  2. Pingback: Unwürdige Links

  3. Pingback: Kommentar-Spam was tun?

  4. Bekommen deine Kommentatoren einen Dofollow- oder Nofollowlink? Wäre es nämlich ein Nofollow-Link (wo inzwischen sehr viele Blogger dazu übergehen), dann wäre es eigentlich egal, welcher dumme Shop da verlinkt ist, oder?
    LG
    Sabienes

    Antworten

    • Sie bekommen meist einen NoFollow-Link je nach Artikel-Sorte und für Google wäre es somit egal, aber für mich halt nicht. Ich habe das abgeändert, nachdem Google mich seinerzeit ziemlich böse abgestraft hat.

      LG
      Tina

      Antworten

  5. Hallo Tina!

    Der Vergleich mit der Grippe gefällt mir, der er passt so schön: Es verbreitet sich rasend schnell, die Methoden werden laufend angepasst und selbst „geimpfte Blogs“ werden so hin und wieder befallen. :D – Klasse!

    Mit der Schoki hast Du mich jetzt allerdings anderweitig neugierig gemacht. Ich werde bei Gelegenheit mal nach Tipps zur Nervennahrung schauen. Bookmark habe ich schonmal auf die ToDo verfrachtet. :-)

    LG und ein schönes Wochenende!
    Gregor

    Antworten

    • Natürlich nicht, Tina! Die Mutation hatte ihren Ursprung schon in frühster Kindheit. Da kann ich niemanden mehr für verantwortlich machen. Ist längst verjährt. ;D

      LG
      Gregor

      Antworten

  6. Hey Tina,

    schöner Artikel. Ich habe mit Spam-Kommentaren vor allem in letzter Zeit eher wenig zu tun. Die meisten werden automatisch beseitigt. Ich finde, du machst das schon ganz richtig so, wie du es handhabst. Mach einfach weiter so.

    Lg Mel

    Antworten

  7. Ja – mach ich auch. Das Leben ist schon stressig genug, da lass ich mich von ein paar unverbesserlichen Spammern nicht ärgern :-)

    LG
    Tina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top