Die Lust am Bloggen

Manchmal ist ja eine Mischung aus Lust und Frust die einen dazu treibt zu bloggen :-)

WebmasterfridaySo genau habe ich aber noch nie darüber nachgedacht, was mich zum Bloggen treibt, bis der Webmasterfriday heute genau danach gefragt hat. Aber es gibt nicht wirklich eine Antwort darauf, oder es gibt nicht nur eine Antwort :-)

Ich blogge gerne über Dinge die mir Spaß machen wie z.B. Bücher die ich gelesen habe,Rezepte die ich ausprobiert habe, schöne Dinge die ich gesehen habe  und von denen ich gerne erzählen möchte. Genauso gerne lasse ich mich hin und wieder aber auch über Dinge aus die mich nerven, wie z.B. die Überwachungsaffäre die ja eigentlich schon längst als beendet galt, bis es Madam Merkel bekannt wurde, das ihr Handy auch überwacht wurde. Was für eine Dreistigkeit, doofe Bürger überwachen ist die eine Sache, aber Politiker, das geht ja mal gar nicht :-)

Aber da ich viel lieber über die schönen und netten Sachen berichte, finden sich natürlich entsprechend mehr Artikel zu diesen Themen. Motivieren muss ich mich nicht unbedingt, meistens schreibe ich ganz gerne und so passt es schon. Wenn ich mal keine Lust habe, aus welchen Gründen auch immer, dann schreibe ich eben nix – mein Blog, meine Leser und auch ich werden es sicher überleben :-) Ich muss ja nicht von meinem Blog leben und habe daher die Freiheit blogtechnisch zu tun und zu lassen wozu ich Lust habe.

Im „echten Leben“ ist es ja auch so, dass es Zeiten gibt, in denen ich ständig irgendwelche Leute zu Besuch habe und Zeiten in denen ich einfach nur meine Ruhe haben möchte.

Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und Rezepte, aber auch über alle möglichen andere Dinge die mir Spaß machen. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo und einen schönen Freitag!
    Da ich schon sehr lange blogge, frage ich mich auch manchmal, warum ich es tue. Zuerst habe ich sehr viele private Themen gehabt, da mir das irgendwann aber zu ‚peinlich‘ wurde, blogge ich seit Juli 2011 nur noch über Bücher. Das schafft eine gewisse Distanz zu mir als Person, habe ich festgestellt. Und das wiederum gefällt mir gut.
    Denn ich habe das Bedürfnis, der Welt meine Meinung mitzuteilen, und das ist das Bloggen immer noch die effektivste Möglichkeit.
    Auf der anderen Seite habe ich auf diese Weise viele Menschen kennen gelernt und viele Informationen bekommen, und das gefällt mir richtig gut. Weil nämlich, wir uns auch nicht kennen würden, hätten wir nicht ähnliche Interessen bzw. würden uns nicht an gleichen Orten tummeln, weil wir beide über Bücher schreiben.
    Interessant, wie manchmal die Welt funktioniert!

    Antworten

  2. Da scheinen sich ja hier die Leseratten zu treffen :-) Bei meinem Blog geht es auch um Bücher. Durch einen Blog lernt man schnell andere Blogger mit ähnlichen Interessen kennen und lernt auch immer wieder neues, z. B. auch zum Bloggen selber. Das macht die Sache für mich hoch spannend.

    Antworten

    • Ich finde es auch immer spannend zu sehen, wie andere die Bücher bewerten, die ich auch gelesen habe. Dadurch kann ich ganz gut beurteilen ob Neuerscheinungen was für mich sind oder eher nicht :-) Das spart schon mal ein bisschen Geld :-)

      Antworten

  3. Hi Tina,
    danke für dein Feedback zu dieser WMF-Aktion. Ich kann deine Vorgehensweise beim Bloggen nachvollziehen und man muss sich nicht zum Blogging zwingen, was eher in einem schlechten Artikel resultieren könnte. Man hat nicht immer Spass an der Freude, dem Schreiben von Artikeln und das ist auch gut so. Auch lange Blogpausen tun einem Blogger gut, aber Ok, dabei könnte man wiederum wertvolle Leser verlieren. Sprich, OK, man muss manchmal bloggen, wenn man schon einige Wochen nichts geschrieben und veröffentlicht hat. Ansonsten kommt man mit einigen Artikeln/Woche auch über die Runden. Spass soll nach wie vor im Vordergrund des eigenen Schreibens stehen und das haben die meisten Blogger so hand, die ich zu diesem Thema gelesen habe. Wünsche dir weiterhin viel Motivation bei deinen tollen Artikeln.

    Antworten

  4. Pingback: Webmaster Friday: Lust und Motivation beim Bloggen?! « TmoWizard's Castle

  5. Pingback: Die Lust am Bloggen und meine Motivation

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top